Symposium

 

"Frauen Leben Wissenschaften -

Kontinuitäten und Diskontinuitäten in Wissenschaftskarrieren"



Sehr geehrte Damen und Herren,

das Team des Verbundprojektes WiFraWi lädt Sie recht herzlich zur Teilnahme an unserem Symposium

"Frauen Leben Wissenschaften – Kontinuitäten und Diskontinuitäten in Wissenschaftskarrieren"

am 21./22. November 2013 im Holiday Inn in Dresden ein.

Auf dem Symposium wollen wir die Ergebnisse der Analyse der
Wissenschaftskarrieren von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Professorinnen sowie ausgewiesener Förderprogramme mit dem Fokus Wiedereinstieg einer gezielten Fachöffentlichkeit vorstellen und gemeinsam diskutieren.

Frauen leben Wissenschaften, als Akteurinnen im Wissenschaftsfeld konfrontieren sie dessen gewachsene Strukturen und Normative. Die sich aus der Auseinandersetzung zwischen wissenschaftlichen Institutionen und familialen Versorgungsstrukturen ableitenden Spannungen und Diskontinuitäten in Wissenschaftskarrieren stehen im Mittelpunkt des BMBF-geförderten Forschungsprojektes WiFraWi. Dabei richten wir den Blick auf den Wiedereinstieg von Frauen in Wissenschaftskarrieren im Kontext des Übergangs in Elternschaft und Familie.

 

Schwerpunkt 1: Karrieren und Übergänge

Im Besonderen fokussieren wir den Wiedereinstieg in Wissenschaftskarrieren im Kontext des Übergangs in Elternschaft. Dabei betrachten wir den Übergang als Phase der Selbstorientierung und -positionierung im Wissenschaftssystem wie im individuellen Karriereverlauf. Unser Ziel ist es, die rekonstruierten Karrierekonzepte von Wissenschaftlerinnen mit fürsorglicher Verantwortung auf dem Symposium vorzustellen und zu diskutieren.

 

Schwerpunkt 2: Förderperspektiven

Programme, die den Wiedereinstieg in eine Wissenschaftskarriere fördern, rahmen darin vermittelte Interessen, Verantwortungs- und Bedeutungszuweisungen durch implizite Karrierebilder oder auch Karrierevorgaben. Als natürliche Dokumente von Institutionen und Organisationen konfrontieren sie Wissenschaftlerinnen mit Bedingungen und Möglichkeiten der Gestaltung und Integration von Karriere und Familie. Anhand unserer Ergebnisse skizzieren wir Karrierebedingungen an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen; wir fragen zugleich nach alternativen Rahmenbedingungen und lebenszeitsensiblen Fördermodellen.

Das hiermit verbundene Ziel des Symposiums besteht im Ausbau einer geschlechtergerechten Förderpolitik im Wissenschaftsbereich. Damit verknüpft werden
Perspektiven der Vereinbarkeit, der Fürsorglichkeit und Verantwortung und schließlich der Familienfreundlichkeit als neue Kultur an den Hochschulen.

Das Symposium richtet sich ausdrücklich an Personen aus den Bereichen Wissenschaft, Wissenschaftsmanagement sowie Hochschul- und Gleichstellungspolitik. HauptadressatInnen sind Gender- und LebenslaufforscherInnen verschiedener Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen (Universitäten,
Hochschulen, Außeruniversitäre Einrichtungen), welche sich mit den Bereichen Organisationsentwicklung und Fächerkulturen, Wissenschaft als Beruf, Wissenschaft als Lebensform, Professionalisierung in den Wissenschaften beschäftigen.

Anmeldeschluss: 06. November 2013 bzw. bis die Veranstaltung ausgebucht ist. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen werden nach der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Anmeldung ist verbindlich und wird schriftlich bestätigt.

Bitte füllen Sie unser Anmeldeformular aus.

Die Kosten für die Verpflegung während der Veranstaltung trägt der Veranstalter.
Die Kosten für den Stadtrundgang, das Abendessen sowie für Reise- und Übernachtungskosten werden nicht übernommen.

Hotel: Im Holiday Inn Dresden wurde ein Zimmerkontingent (Reservierung bis 16.10.2013) gebucht: EZ inkl. Frühstück 91,00 €. Das Stichwort für die Buchung erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.

Veranstaltungsort: Holiday Inn Dresden, Stauffenbergallee 25a, 01099 Dresden, Tel.: +49 (351) 8151 444, Fax: +49 (351) 8151 555

Während der Veranstaltung besteht die Möglichkeit einer kostenfreien Kinderbetreuung! Anmeldung bitte bis zum 06.11.2013!

 

Ansprechpartnerin:

Dipl.-Päd. Silvia Löwe

Institut für Sozialpädagogik, Sozialarbeit

und Wohlfahrtswissenschaften

Technische Universität Dresden

Weberplatz 5, 01062 Dresden

Tel. 0351-46333519 oder 0351-16070906

tagung@wiedereinstieg-wissenschaft.de

Rückfragen zum Projekt "WiFraWi"

Das Projekt "Wiedereinstieg von Frauen in Wissenschaftskarrieren" wurde mit der Veröffentlichung der Publikation "KarriereSorgen. Wissenschaft zwischen Exzellenz und Fürsorge" bei Beltz Juventa  abgeschlossen. Bei Interesse/Rückfragen wenden Sie sich gern an IRIS e. V.

Neuerscheinung
"KarriereSorgen"

Die Publikation "KarriereSorgen. Wissenschaft zwischen Exzellenz und Fürsorge" ist bei Beltz Juventa erschienen. Weitere Informationen zum Buch und zur Bestellung finden Sie hier.

Veröffentlichung der Forschungsergebnisse

Wir freuen uns, dass sowohl der Forschungsbericht als auch wie angekündigt weitere Teile der Forschungsergebnisse in Form von Modulen auf unserer Homepage online veröffentlicht sind.


Verbundpartner:


Impressum